Ich glaub, ich muss da mal ein Video hinterher schieben

Heute mal ein Video, als Ergänzung zum gestrigen Artikel. Es ist also irgendwie ein bisschen ein Teil 2 von einem Beitrag, der gar kein Teil 1 ist. Denn er steht für sich alleine.

Der Artikel gestern war lang. Heute lasse ich einmal jemand anderen sprechen. Einen der Youtuber, die ich sonst so gerne als „meine Trainer“ bezeichne. Ich öffne also die Büchse der Pandorra. 😉 Und so hat jeder Leser auch die Chance einmal ganz konkret zu erfahren, wen ich mir da so täglich in die Birne knalle. Vielleicht mache ich das in Zukunft öfter, ich habe inzwischen eine unendlich lange Playlist mit unendlich wertvollen Videos. Die Playlist habe ich einmal angelegt, ohne genau zu wissen wofür. Aber jetzt weiß ich es. Für mich habe ich die Playlist nicht angelegt, denn ich kenne ja jedes einzelne dieser Videos. Manche schaue ich auch öfter.

Das ist das erste Mal, dass ich hier jemanden aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung namentlich vorstelle, bis auf Eckhart Tolle vielleicht. Dieser jemand ist eigentlich Fitness-Trainer. Aber das Eine gehört zum Anderen. Ich bin inzwischen davon überzeugt: Ohne guten Körper kein gesunder Geist.

Fun Fact:
Oder auf mich selbst bezogen zu Teil 1: Ich hatte einen guten athletischen Körper und habe viele Frauen kennen gelernt. Dann habe ich meine vermeintliche Traumfrau gefunden und später im Laufe der Beziehung mich selbst schleifen lassen. Geistig und körperlich! Dann wollte die Frau unbedingt das Weite suchen. Ich stand aber mit meinem Körper immer noch da und mein Geist hat mich immer noch begleitet. Nun habe ich wieder einen athletischen Körper, besser als in Teil 1. Und einen ziemlich fokussierten Geist. Wie in Teil 1. Wenn das Eine mit dem Anderen korreliert, sollte bald auch wieder eine Traumfrau aufkreuzen.

Super? Es ist mir egal. Es ist mir einfach egal geworden. Ich habe mich. Das reicht.

Nun, ich will zu meinem Artikel gestern gar nichts mehr persönlich ergänzen, außer dieses Video vorzustellen. Und mein Artikel entstand umgekehrt nicht wegen diesem Video, denn ich habe das Video erst heute zum ersten Mal in meinem Leben gesehen. Aber ich sehe viele solcher Videos, lese viele Bücher von „solchen“ Menschen, die „solche“ Dinge sagen wie dieser Typ in diesem Video. Dafür bin ich all diesen Youtubern und Buchautoren dankbar. Dass es sie gibt. Weil ich von ihnen lernen darf. Weil sie mir ähnlich sind. Weil sie ähnliche Ziele haben. Und selbst wenn die Ziele abweichen: Weil sie ein ähnliches Mindset haben. Weil deren Methoden ähnlich sind.

Und genau so wie es ihre Motivation ist, das für uns zu tun… für uns Menschen, die genau das gut finden, was diese Menschen tun, genauso ist das Bloggen hier meine Motivation genau das zu tun für Menschen, die das gut finden, was ich tue.

Im Übrigen ist das was dieser Trainer zu seiner Lebensgeschichte erzählt, besonders was die Jugendzeit betrifft, zu meiner sehr ähnlich verlaufen. Nur habe ich damals nicht mit dem Basketballspielen begonnen und bin kein Basketballnationalspieler geworden. Aber inzwischen spiele ich ja auch Basketball. Wenn auch auf andere Art. 😉

Nun viel Spaß mit dem Video. Gute Unterhaltung wünsche ich dazu nicht, denn es hat mit Unterhaltung nichts zu tun. 🙂 Einfach wirken lassen. Und annehmen. Oder einfach ablehnen. Freie Wahl, wie bei Kopf oder Zahl.

Titel des Videos:

„Warum du auf NIEMANDEN HÖREN DARFST 😡‼️ Emotionales Video 😔“

PS: Ich hab auch gleich mal eine neue Kategorie gegründet: „Projekt wertvolle Videos“.

Ein Kommentar zu „Ich glaub, ich muss da mal ein Video hinterher schieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s