Der besondere Kick im Orangensanft

Gestern saß ich am Abend auf der Couch. Ursprünglich war Bar- und Clubgame geplant. Hatte ich hier sogar angekündigt. Und dann hat mir der heilige St. Erkälterus einen Strich durch die Rechnung gemacht, sich am Tag zuvor schon angekündigt und gestern dann vollends zugeschlagen. Autsch in der Nase.

Es könnte schlimmer sein, es ist aushaltbar. Aber wir Männer jammern bekanntlich liebevoll gerne, wenn wir krank sind. Oder auch nur kränkeln. Genug Melankolie, wir wollen mal nicht übertreiben jetzt.
Also saß ich alleine auf meiner schönen Couch. Der Fernseher lief nicht. Ich chattete ein wenig in Whatsapp mit Freunden und Bekannten und mit der Familie. Und irgendwann hatte ich Durst. Einfach nur durst. Mir fiel auf, dass ich den Tag über schon zu wenig getrunken hatte.

„Trink was“, hört man doch an jeder Ecke. Man soll immer trinken, trinken, trinken. Trinken ist total in. Es gibt gefühlt jede Woche fünf neue Softdrinks, Säfte oder allerlei anderes flüssiges Zeug mit den wildesten Geschmäckern. Es ist wohl so eine Boomphase der Getränkeindustrie. Es sei ihnen vergönnt. Ich frage mich nur wer diesen ganzen Mist kauft. Für mich habe ich aus all dem neumodischen Gesöff nichts entdecken können, und zwar schon die letzten Jahre nicht. Habt Ihr etwas leckeres für Euch gefunden? Ich nicht.

Und gestern hatte ich ganz besonders Lust auf etwas mit Geschmack. Jetzt könnte man zur Cola greifen oder zu irgend einer anderen Süßstoff-verseuchten Plörre. Einfach mal nicht nur Wasser. Dachte ich mir auch. Hauptsache mal nicht wieder nur Wasser. Also?
Also ab zum Kühlschrank. Da gibts bei mir immer irgend etwas Leckeres. Und mir kamen direkt zwei Netze voll mit Orangen entgegen. Was daran liegt, dass ich das zweite Netz gekauft hatte, obwohl ich noch über ein ganz volles im Kühlschrank hatte. Die waren so herrlich toll reduziert, 50%. Wer mich kennt, der weiß, dass ich so mal ungefähr der größte Schnäppchenjäger der Menschheitsgeschichte bin.

Also ab und raus aus dem Kühlschrank mit den kleinen und großen orangen Orangen. Und rein in die Presse. Drei Orangen mit dem Schwert geteilt, wie St. Martin seinen Mantel. Nur gerechter! Denn ich bekam beide Hälften der Orangen. Aller drei orangen Orangen sogar! Alleine, nur für mich. Und zu guter letzt ab damit in ein großes Glas. Mmmhhh…

Kennt Ihr dieses Gefühl von frisch gepresstem Orangensaft am Gaumen?
Wie fühlt es sich an?
Sehr süß. Wann immer ich frisch gepressten O-Saft trank, fühlte es sich ziemlich süß an. Und wenn man ehrlich ist, irgendwie ist das dann auch ein Stück weit einfach nur… süß! Und sonst nix. Fiel mir bisher auch nicht groß auf. Dass da kein Pep dahinter war. Es ist doch nur Orangensaft.

2017-02-10.jpg

Und jetzt kommt der Clou.
Achtung. Anschnallen!

Gestern hab ich nach den drei orangen Orangen einfach noch eine halbe gelbe Zitrone mit rein gepresst. Und siehe da! Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Immer noch süß, aber nicht mehr pappsüß.
Prädikat: Besonders empfehlenswert!

Natürlich weiß ich nicht, ob das der Beginn einer Kochserie wird. Vielleicht werde ich mit meinem Blog eines Tages auch Chefkoch überholen. Keine Ahnung. Jedenfalls geht es mal mit einer Orange, halt, mit drei Orangen, geht es mal los. Und dazu kommt eine halbe Zitrone.

Einfach lecker. Und still. Am Abend. Alleine. Auf der Couch. Frieden.

PS: Chefkoch habe ich längst überholt. Bei mir gibts es wesentlich mehr Rezepte. Jedenfalls zum Thema „wie lerne ich eine Frau bzw. einen Mann kennen“. Das sind mehr Rezepte, als es bei Chefkoch mit ziemlicher Sicherheit je der Fall sein wird. Es ist also alles eine Frage des Blickwinkels! 😉

Advertisements

Ein Kommentar zu „Der besondere Kick im Orangensanft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s