Du bist aber echt verdammt nervös

Vorgestern in der Stadt mit einem Kumpel…

Ich hab zwei Frauen angesprochen, die gemütlich in der Stadt spazierten. Direkte Ansprache. Die Hübsche der beiden, eine 6, nahm mein liebes Kompliment gerne an. Klar, wie immer. Mama und Papa haben Dich einfach zu wenig gelobt. Macht nichts. Ich gleich das ja gerne aus! Kannst mein Kompliment schon haben. Ist sogar gratis und ganz ohne versteckte Klausel. Ich verteil die einfach so. Auch an Dich.

Jedenfalls habe ich nach knapp einer Minute gemerkt, dass sie mit ihrer Freundin weitergehen wollte. Sozusagen genug in der Sonne gebadet (fishing for compliments) und jetzt langt es ihr auch wieder. Sie möchte wohl weiter gehen. Außerdem spürte ich eine Nervosität in ihrem Verhalten. Viel stärker als sonst bei anderen Frauen. Ich sagte zu ihr, dass ich das Gefühl habe, dass sie weitergehen möchte. Sie bejahte das. Und ich schob noch ein „Du bist aber echt verdammt nervös“ hinterher. Kurze Verabschiedung. Ich hab ihr noch einen schönen Abend gewünscht. Fertig.

Noch eine halbe oder Stunde vorher sprachen mein Kumpel und ich über die Nervosität beim Ansprechen. Wir hatten uns beim Spazieren erstmalig über das Thema Pickup unterhalten. Er fand es gut was ich tue und wir redeten hauptsächlich über das Thema. Ich erzähle gerne darüber, aber ich höre mir gerne auch jeden Ratschlag oder jeden Tipp dazu an. Ich lasse mich einfach gerne inspirieren. Und so ging es anfangs besonders darum wie man die Scheu ablegen kann, um Frauen anzusprechen. Und er erzählte mir ein paar Storys von früher, aus seiner Jugendzeit und auch von danach, wir amüsierten uns prächtig. Kernthema war immer die Ansprechangst.

2016-08-25_

Mein Kumpel wartete während dem oben geschilderten Approach derweil einige Meter weiter. Ich erzählte ihm also danach was passiert war. Auch der Part mit „Du bist aber echt verdammt nervös“. Er fing laut zu lachen an. Ich verstand nicht sofort warum. Und dann fiel auch bei mir der Groschen!

Mental war die Situation also völlig umgedreht. Eigentlich hätte ICH allen Grund nervös zu sein. Nicht sie! War ich aber kein Stück. Bin ich in solchen Situationen auch fast nie mehr. Bei der Frau war ich es definitiv nicht. So hatte ich genug Aufmerksamkeit für sie, um auch voll und ganz ihre Körpersprache wahrzunehmen. Ich sprach sie direkt auf ihre Nervosität an. Es war ja bereits egal, mir war klar, dass sie kein Interesse hatte. Es war auch nicht böse von mir gemeint, auch wollte ich sie nicht bloßstellen oder dergleichen. Ich habe einfach gesagt, was ich gespürt habe. Einfach so.

Nur eine kleine Anekdote. Sie beschreibt aber sehr anschaulich, was im Laufe weniger Wochen für eine unglaubliche mentale Entwicklung möglich ist. Nicht mehr ich bin der Nervöse, sondern mein Gegenüber. Danke Pickup! Und herzlich willkommen an mich selbst, in einer neuen Realität! Meiner neuen Realität.