Die Frau auf der Treppe – Teil 2

Nach Was gestern geschah… geht es heute mit einem Update weiter… wie lief das Date mit der Frau auf der Treppe?

2016-08-05

Ich werde sicher nicht nach jedem Date etwas schreiben, aber es war gestern kurz vor dem Date einfach ein witziger Start. Erzählenswert, wie ich finde. Gleicher Ort in der Stadt. Bis dahin hatten wir uns seit zwei Tagen immer wieder geschrieben. Seit ein paar Stunden aber keinen Kontakt mehr gehabt. Ich wollte es bis kurz vor dem Date einfach damit auf sich beruhen lassen. Der meiste Whatsapp-Kontakt mit einer Frau aus einem Daygame bisher. Sie war bis dahin im Chat nett, ein bisschen frech, aufgeweckt. Ich mag das. Pünktlich bin ich an dem Ort. Es ist ein großer Platz. Ich denke mir… „hm… wir haben gar nicht vereinbart wo genau wir uns treffen“.

Wir springen zurück in der Zeit. Ich war schon seit zwei Stunden in der Innenstadt. Wie fast jeden Tag. Bin noch nicht ganz entschieden was ich vor einem Date so machen soll. Lieber ausruhen? Zuhause bleiben oder schon mal in der Stadt sein? Telefonieren mit Freunden? Ich hab für mich für mein Verhalten vor einem Date noch keine Regelmäßigkeit. Es sind bisher auch noch zu wenige Dates gewesen. Die Regelmäßigkeit kommt vermutlich erst noch. Also hab ich mir überlegt was ich die letzten zwei Stunden machen kann. Erstmal einen Kumpel beim Cafe besuchen. Kurz reden. Er hat gleich Feierabend. Also haben wir die letzte Stunde gemeinsam verbracht. Ein bisschen durch die Shops laufen und nach Schnäppchen Ausschau halten. Wir kennen uns erst seit kurzem, wir sind gerade zu zweit unterwegs und daher mag ich ihn nicht ständig beim herum Laufen alleine lassen. Warum alleine lassen? Und jetzt kommt die Frage, was ich vor einem Date am besten machen sollte. Ich hab mich bisher für das Ansprechen von Frauen entschieden. Im Moment fühle ich mich damit am Wohlsten. Einfach weiter ansprechen. Ich könnte natürlich auch den Mönch spielen in mich kehren, stundenlang innerlich meditieren und philosophieren wie wohl das Date am Ende laufen würde. Nein. Im Moment nicht mein Weg. Ich sprech einfach Frauen an und nutze die Zeit bis zum Date möglichst effektiv. Nur gestern hat sich nichts passendes ergeben. Mein Kumpel muss sich erst noch daran gewöhnen, dass ich zwischendurch einfach mal öfter für 15 Sekunden bis 10 Minuten weg bin. Das hängt aber echt nicht von mir ab. Sondern von den Frauen. Also nichts für ungut! Ich bin unschuldig! 😉

Ich wähle ihre Nummer. Ich rechne nicht damit, dass sie abhebt. Zu oft in den letzten 2- 3 Monaten habe ich Frauen versucht anzurufen. Kaum eine geht ran. In der heutigen Zeit habe ich den Eindruck, dass Frauen verlernt haben mit Männern zu reden. Fragt mich nicht warum. Reden ist das Natürlichste der Welt. Und dennoch schreiben sie lieber. Facebook. Whatsapp. Ekelhaft. Und Männer, oder sollen wir lieber sagen „Jungs“, machen das Gleiche. Lieber schreiben mit Frauen, anstatt zu reden. Ihr seid Weicheier. Ehrlich. Lieber Männer und Frauen, denkt ihr wirklich, dass ihr Euch beim Telefonieren irgendwas verbauen könnt? Seid natürlich. Seid locker. Genauso wenig wie Du eine Frau am Telefon wirklich kennen lernen kannst, genauso wenig wirst Du sie am Telefon verlieren können. Genauso wirst Du sie aber auch nicht in Whatsapp kennen lernen. Außer Du möchtest für immer eine Whatsapp-Freundin. Dann mach das. Nichts für mich. Ich möchte der Frau in die Augen sehen. Sie spüren. Ihre Hand halt. Sicher nicht nur Chatten. Ich bin anders. Spreche gerne und viel. Und übe auch ständig daran besser im Zuhören zu werden. Hey, versprochen! 🙂
Sie geht ran. Nette Stimme. Zum ersten Mal höre ich sie.

„Und, alles klar?“
„Ja schon, und bei Dir?“ … „Sag mal, wo treffen wir uns eigentlich?“
„Schau her. Das machen wir ganz einfach. Beim letzten Mal bist Du so süß auf dieser Treppe gesessen, Du weißt doch noch. Auf der obersten Stufe. Ich kam die Treppe hoch gelaufen. Wir machen das heute wieder so. Du setzt Dich oben hin und wartest auf mich. Das hat so was Romantisches!“
„Oh. Okay. Dann warte ich da auf Dich.“

Wie süß! 🙂

Gesagt – getan. Ich lauf einmal auf dem Platz außen herum, damit ich genau an der Treppe raus komme wo sie sitzen wird… und… sie sitzt da. Genau wie vor 2 Tagen. Bingo. Solche Momente machen Spaß. Dafür lebe ich im Moment! Ein geiles Gefühl. Sie sitzt da. Nur wegen mir. Nur für mich.

Dafür nehme ich täglich all die Körbe mit Vollgas entgegen. Immer wieder. Gestern blieb es beim 2 zu 1. In der Mittagspause eine Frau kennen gelernt. Später angeschrieben, bisher keine Antwort. Egal. Wen juckt das denn. Solche Momente wie dort an der Treppe. Das ist Lebensenergie. Ich spüre wie ich lebe. Wie ich Dinge in meinem Leben aktiv selbst beeinflussen kann. Und sogar Dinge oder Menschen außerhalb meines Ichs. Außerhalb meiner Sphäre. In diesem Moment, an dieser Treppe, fühle ich mich mal wieder wie ein Rockstar. Nach außen bleibe ich ruhig und charmant. Es ist meine Art. Innerlich brodle ich, vor Freude.

Es war ein schönes Date. Gemütlich. Perfekt für mich, denn ich war müde. Spazieren, etwas trinken gehen. Viel lachen und viel reden. Sehr früh habe ich gemerkt, dass die Chemie stimmt. Sie ist ein wirklich liebes Mädchen. Deutlich jünger als ich. Das hätte ich nie gedacht. Aber sie ist verdammt weit für ihr Alter. Das habe ich in der Art selten erlebt. Ich bin auf eine Art beeindruckt…